JCT: Jugendclubs an Theatern

Ausschuss »Jugendclubs an Theatern«

Im Auftrag des Bundesverbandes ist der Ausschuss »Jugendclubs an Theatern« seit 1990 jeweils als Vorbereitungsgruppe und Fach-Jury für das jährlich an einer anderen deutschen Bühne stattfindende Bundestreffen »Jugendclubs an Theatern« tätig. Es ist das einzige bundesweite Festival, das die Jugendclubarbeit an den deutschen Theatern präsentiert.

Die Arbeit der Jugendclubs ist die bewusste Auseinandersetzung der Jugendlichen mit der Kunstform Theater: eines Theaters, das mit der Wirklichkeit genauso wie mit Sehnsüchten, Utopien und Illusionen zu tun hat, das Ausdruck und Einmischung ist. Es möchte die Vielfalt und Bandbreite der Arbeitsweisen von Jugendclubs an
deutschen Theatern sichtbar machen, ästhetische und inhaltliche Anstöße geben, mit neuen Theaterformen konfrontieren.

Für das Festival werden von der Fach-Jury sechs Aufführungen ausgewählt, die dort präsentiert werden. Aufführungsgespräche und vielfältige Workshops geben Gelegenheit zu Austausch, Diskussion und neuen Erfahrungen. Zu den Aufgaben des Ausschusses „Jugendclubs an Theatern“ des Bundesverbandes Theaterpädagogik gehören u.a. die Öffentlichkeitsarbeit für das jährliche Bundestreffen „Jugendclubs an Theatern“, seine wissenschaftliche Begleitung und Auswertung sowie die kontinuierliche Weiterentwicklung des Profils und des Formats des Bundestreffens als Festival des BuT.

Es wurden für den Ausschuss BuT-Mitglieder mit ausgeprägtem fachlichen Hintergrund im Bereich Theater mit Jugendlichen bzw. Theater für Jugendliche gesucht. Nähere Informationen hierzu fanden sich im Aufruf zur Mitarbeit.

Die Jury, bestehend aus ausgewählten Theatermacher*innen mit unterschiedlichen künstlerischen Haltungen, wählt aus Bewerbungen der Jugendclubs sechs bemerkenswerte Produktionen aus, deren Gastspiele das Kernstück des Festivals bilden. Der BuT bietet mit dem Bundestreffen der künstlerischen Arbeit mit jugendlichen Spieler*innen eine wichtige Plattform und ist Seismograph für ästhetische und inhaltliche Entwicklungen in der Jugendclubarbeit.

Jury:

  • Marlen-Morelli Fon — Jungjurorin 2018/19, Studentin der Theaterpädagogik in Hannover
  • Nathalie Forstman — Künstlerische Leitung Junge Akteure am Jungen.Theaterbremen
  • Laura Kallenbach — freiberufliche Dramaturgin und Theatermacherin, u.a. Mitglied des Performance Kollektivs CHICKS*
  • Luca Pauer — Leiterin der Theaterpädagogik, des Bürgerensembles und der Sparte 4 am Saarländischen Staatstheater
  • Matthias Pick — freiberuflicher Künstler in den Bereichen Theater, Performance, Art und Grafik sowie Fotografie
  • Christiane Renziehausen — Theaterädagogin und Regisseurin bei Junge Akteure am Jungen.Theaterbremen
  • Friedhelm Roth-Lange (BUT-Vorstandsmitglied) — freiberuflicher Theaterpädagoge, Regisseur und Dozent
  • Jörg Wesemüller — Leiter Junges Staatstheaters Braunschweig

Weitere Informationen zum Festival finden sich unter Jugendclubtreffen

Kontakt

Nathalie Forstmann (kommissarisch)
c/o Junge Akteure/Theater Bremen
Goetheplatz 1 – 3
28203 Bremen
+49 (421) 3653-­449
nforstman [at] theaterbremen [dot] de

 

www.bundestreffen-jugendclubs.de