(5) Augen an, Stimme aus! Theaterarbeit mit Gehörlosen und Hörenden

20.-21.11.2021, Köln

Bisher sind kulturelle Angebote, die von Hörenden und Gehörlosen gemeinsam genutzt werden können, sehr rar, Theateraufführungen, die sich gleichermaßen an ein hörendes wie an ein taubes Publikum richten, äußerst selten. Erst langsam entwickelt sich eine gegenseitige Annäherung. Ich möchte euch in diesem Workshop ermuntern, an dieser Entwicklung teilzuhaben und sie voranzutreiben. Gerade für die Theaterpädagogik kann sich hier ein Arbeitsfeld erschließen, welches bisher kaum Beachtung gefunden hat. Ihr werdet erfahren, wie die gemeinsame künstlerische Arbeit von Gehörlosen und Hörenden möglich ist, welche Voraussetzungen und ästhetische Mittel notwendig sind für eine Inszenierung mit Gehörlosen und Hörenden. Der Workshop vermittelt Methoden aus der praktischen Arbeit mit dem Theaterensemble deaf5.

Kenntnisse der Gebärdensprache sind keine Voraussetzung für die Teilnahme.

Leitung:  Monika Hilz, Schauspielerin, Theaterpädagogin BuT ®, Gründerin und Leiterin des Theaterensembles deaf5. Seit 30 Jahren bundesweite Theaterprojekte, Workshops und Kurse, Trainings und Multiplikator*innenschulungen in sozialen Einrichtungen, Schulen, Universitäten und Unter- nehmen. Seit 2005 Theaterarbeit mit gehörlosen Jugendlichen und Erwachsenen. Inszenierungen von Kinderstücken in Gebärden- und Lautsprache.

Ort:  KIK im Seekabelhaus Seekabelstraße 4 · 50733 Köln

Zeit:  Sa. 10-18 Uhr, So. 10-16 Uhr inkl. Pausen

Kosten:  BuT-Mitglieder 185,- € / Nichtmitglieder 200,- €

Anmeldeformular