(6) Das Theater als Versammlungsort - Strategien der Interaktion und Partizipation

22.-23.05.2021, Berlin

In Kooperation mit dem TheaterLabor-Berlin

Im interaktiven Theater von Turbo Pascal wird das Publikum oft selbst zum Thema. Der Blick wird eher auf die anderen Zuschau - er*innen gelenkt, als auf die Performer*innen. Zwischen den Anwesenden werden Gespräche angezettelt und Dinge ins Laufen gebracht, die eine Eigendynamik entwickeln. Manchmal werden alle Anwesenden gemeinsam zu einem „Publikumsprozessor“, der Informationen weitergibt, verarbeitet oder verfälscht. Gerade in einer Zeit, in der Menschen sich nicht unbeschwert ver - sammeln können, ist es wichtig, künstlerische Begegnungs-, Interaktions- und Versammlungsformen zu entwickeln, die distanziert sind und trotzdem Nähe, Austausch und gegenseitige Irritation ermöglichen.

Im Workshop arbeiten wir an Strategien und Settings der analogen Publikumsinteraktion, die pandemietauglich sind: Gesprächsformate auf Abstand, 1:1 Situationen, performative Rechercheformate im öffentlichen Raum und andere mehr.

Leitung: Angela Löer, Performerin, Regisseurin und Mitbegründerin von Turbo Pascal. Die Gruppe entwickelt seit 2005 interaktive Bühnenperformances und Rechercheprojekte. Löer studierte Kulturwissenschaften und Ästhe- tische Praxis (Universität Hildesheim und Aix-Marseille Université). 2007-2009 Dramaturgin und Theaterpädagogin am Theater Erlangen.

Ort:  TheaterLabor-Berlin Crellestraße 22 · 10827 Berlin

Zeit: Sa. 10-18 Uhr, So. 10-16 Uhr inkl. Pausen

Kosten: BuT-Mitglieder 220,- €, Nichtmitglieder 250,- € Frühbuchertarif: But-Mitglieder 195,-€ · Nichtmitglieder 220,-€ (gültig bis 31.03.21)

Die Anmeldung erfolgt über das TheaterLabor-Berlin, bitte senden Sie Ihr Interesse an folgende Emailadresse: info [at] theaterlabor-berlin [dot] de