In Kooperation mit dem KIK: Rassismuskritische Perspektiven auf Theaterpädagogik

14.-15.05.2022 /Köln

In dieser Fortbildung wollen wir uns gemeinsam eine rassismuskritische „Brille“ aneignen und durch diese Brille auf die theaterpädagogische Praxis schauen. Wir erarbeiten uns anhand interaktiver Methoden ein Grundverständnis von Rassismus: Wie „funktioniert“ Rassismus? Welche unterschiedlichen Formen gibt es? 

Was hat Rassismus mit meinem eigenen Denken zu tun? Wie äußert sich Rassismus auf verschiedenen Ebenen? Und blicken dann mit einer rassismuskritischen Perspektive auf die theaterpädagogische Praxis, beschäftigen uns mit eigenen Fragen, Praxis-Beispielen und Impulsen aus dem postmigrantischen Theater. Diese Fortbildung richtet sich vor allem an Personen, die nicht selbst von Rassismus betroffen sind und die ihre theaterpädagogische Praxis rassismuskritisch reflektieren möchten.
Leitung Vanessa Thiel
Vanessa Thiel bewegt sich an der Schnittstelle zwischen diskriminierungskritischer Bildungsarbeit, Tanz und Theaterpädagogik. Sie gibt Workshops und Fortbildungen zu den Themen Diversity, Antidiskriminierung, Rassismuskritik und Geschlechterverhältnisse
Ort Kölner Institut für Kulturarbeit und Weiterbildung
Seekabelstraße 4 · 50733 Köln
Zeit Sa. 10-17 Uhr, So. 10-17 Uhr inkl. Pausen
Kosten BuT-Mitglieder 160,- €, Nichtmitglieder 200,- €,  Studierende* 60,- €

In Kooperation mit dem KÖLNER INSTITUT FÜR KULTURARBEIT UND WEITERBILDUNG
Wir geben Ihre hier angebenden Daten an den hier genannten Kooperationspartner zu Anmeldezwecken weiter.

Anmeldeformuar