Theater Direkt — das Theater der Zuschauer

24. — 25. November 2018, Köln

Veranstalter: Theaterpädagogisches Zentrum Köln


Wie erfindet man aus dem Stand mit einem Publikum oder einer Gruppe aus dem Moment heraus eine neue Geschichte und setzt sie szenisch um? Welche theaterpädagogischen Möglichkeiten gibt es, mit der gemeinsam erfundenen Geschichte weiterzuarbeiten?

Die Form des »Instant Theatre« (»Theater Direkt«) wurde ab 1968 von R. G. Gregory in England entwickelt. Der Workshop orientiert sich an den Fachbüchern »Theater Direkt — das Theater der Zuschauer« und »Und was kommt jetzt? — Szenisches Schreiben in der theaterpädagogischen Praxis«, erschienen im Deutschen Theaterverlag.

Leitung: Lorenz Hippe, Theaterpädagoge, Autor und Dozent aus Berlin, lehrt seit über zehn Jahren an Hochschulen und Weiterbildungseinrichtungen, schreibt und entwickelt Stücke für das professionelle Kinder- und Jugendtheater und leitet Schreib- und Theaterworkshops mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Bis 2016 war er 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Theaterpädagogik (BuT).

Ort: Theaterpädagogisches Zentrum Köln, Genter Straße 23, 50672 Köln
Zeit: Samstag 10 — 17 Uhr, Sonntag 10 — 17 Uhr
Kosten: BuT-Mitglieder 110,— € / Nicht-Mitglieder 130,— €
Anmeldung: Theaterpädagogisches Zentrum Köln, Genter Straße 23, 50672 Köln, info [at] tpz-koeln [dot] de