Theaterpädagogisches Dschungel-Camp

21. April 2017, Frankfurt/Main

Infos und Hilfestellungen zum (Über-)Leben im theaterpädagogischen Dickicht

Wie sieht es angesichts steigender Zahlen von ausgebildeten Theaterpädagoginnen und -pädagogen mit der Berufssituation und den Marktchancen aus? Kann man als Freiberufler*in leben bzw. überleben? Welche Marketingstrategien können dabei helfen? Wie sind die Verdienstmöglichkeiten?

Die eintägige Veranstaltung bietet eine geballte Menge an Informationen und konkreten Hilfestellungen. Weitere Themen sind u. a.: Arbeitsfelder — regionale, überregionale, internationale Vernetzung — Freiberuflichkeit und KSK — Ausschuss TIBA! etc.

Leitungsteam: Maria Havermann-Feye, Raimund Finke, Elisabeth Ostendorp
Ort: Schultheater-Studio Frankfurt, Hammarskjöldring 17a, 60439 Frankfurt/Main
Zeit: Freitag 11 — 18 Uhr
Kosten: 40,— € inkl. Getränke
Teilnehmer: max. 25
Anmeldung: BuT, Genter Straße 23, 50672 Köln, mail [at] butinfo [dot] de