(5) #theatre.makes.politics 2

Datum: 
Fr, 02.12.2022 18:00 - So, 04.12.2022 14:00

Theaterpädagogik im Kontext von Islamismusprävention und Demokratieförderung

Sie erwartet eine spannende und abwechslungsreiche Fortbildung in Zusammenarbeit mit Dipl.Psych. Ahmad Mansour und der von ihm gegründeten Mansour Initiative für Demokratie und Extremismusprävention (Mind). Im Zentrum der Arbeit steht die Prävention gegen islamischen Extremismus und Antisemitismus. Mind hat es sich zur Aufgabe gemacht, Konzepte zu entwickeln und zu realisieren, mit denen im Rahmen von zielgruppenspezifischen Workshops gelernt und geübt werden kann, eigene Standpunkte zu hinterfragen und kritisch die eigenen Dogmen zu überdenken. Zum Austausch nutzt das multiprofessionelle Team – bestehend aus Psycholog*innen, Pädagog*innen, Familientherapeut*innen, Sozial- und Politikwissenschaftler*innen – insbesondere die Methode der Theaterpädagogik, um die verschiedenen Zielgruppen nachhaltig zu erreichen und damit seinem präventiven Auftrag nach zu kommen.

Die dreitägige Fortbildung soll einen authentischen Einblick in die oben genannten Themenfelder und deren zugrunde liegenden psychologischen Konstrukte geben, sowie die Aufbereitung dieser Themen anhand selbst entwickelter und gespielter theaterpädagogischer Rollenspiele gewährleisten.

Leitung: Ahmad Mansour und Team, Studium der Psychologie, Soziologie und Philosophie an der Universität in Tel-Aviv, nachdem er 2004 einen Anschlag in Israel miterlebt hatte, ging Mansour nach Deutschland, wo er ein Diplom- Studium der klinischen Psychologie an der Humboldt-Universität zu Berlin abschloss. Im Oktober 2015 erschien sein erstes Buch mit dem Titel: "Generation Allah: Warum wir im Kampf gegen religiösen Extremismus umdenken müssen."

Ort: Mind Prevention GmbH (Berliner Straße 45 · 14169 Berlin)

Zeit: Fr. 18-20 Uhr, Sa. 09-16 Uhr, So. 09-14 Uhr inkl. Pausen

Kosten: BuT-Mitglieder 220,- € | Nichtmitglieder 250,- € | Studierende* 60,- €

Anmeldungsformular