Bundestagung

Bisherige Tagungen

31. Bundestagung 2017
»Stop Separating!«

24. — 26. November 2017, Frankfurt/Main

2017 bricht der BuT mit einer Tradition: Die Herbsttagung findet nicht im Oktober, sondern erst am letzten Wochenende im November statt — gemeinsam mit dem Bundesverband Theater in Schulen (BVTS). Ausrichter ist das Schultheater-Studio Frankfurt.

Die Tagung möchte intensive Begegnungen und Fachaustausch von Theaterpädagog*innen und Theaterlehrer*innen ermöglichen. In Formaten wie spielerischer Einführung, Workshops, Präsentationen und Fachdiskurs sollen u. a. diese Themen behandelt werden:

  • Vorurteile, Hindernisse, Ängste zwischen Theaterlehrer*innen (TL) und Theaterpädagog*innen (TP)
  • Mindeststandards in den jeweiligen Weiterbildungsangeboten
  • Kooperation von Schule und Theaterpädagogik — Best Practice
  • Schlachten heiliger Kühe: Das »Problem« der Benotung
  • Wo dürfen Theaterpädagog*innen sich in der Schule betätigen und wo nicht?

Was unterscheidet Theaterpädagog*innen von Theaterlehrer*innen und was verbindet sie? Wie und wo könnten beide Berufsgruppen noch vielfältiger kooperieren — zum Nutzen der Profession
und der Kinder und Jugendlichen?

Die Herbsttagung 2017 ist die erste gemeinsame Tagung des Bundesverbandes Theater in Schulen (BVTS), der Organisation der schulischen Theaterlehrkräfte, und des Bundesverbandes Theaterpädagogik (BuT) als Fachverband für die oft freiberuflich arbeitenden Theaterpädagog*innen.

Neben der unmittelbaren Kooperation im Rahmen des Deutschen Kinder-Theater-Festes gibt es weitere Verknüpfungen und Begegnungen beider Verbände, »man kennt und respektiert sich«. Und auch »individuell« kooperieren unsere Mitglieder regional und lokal, sei es in einzelnen Landesverbänden, im Rahmen von Festivals oder in Programmen wie TUSCH, »Kultur macht stark« und anderen.

Das Frankfurter Schultheater-Studio, in dem Theaterlehrkräfte und Theaterpädagog*innen seit den 90er Jahren kontinuierlich einzigartig zusammenarbeiten, ist gemeinsam mit dem Landesverband Schultheater in Hessen (LSH) Ausrichter einer Tagung, bei der die Chancen bestehender und zukünftiger Kooperationen zwischen beiden Berufsgruppen, aber auch deren Konkurrenzen im Fokus stehen. Workshops, angeleitet von Tandems von Theaterpädagog*innen und Theaterlehrer*innen, die Präsentation gelungener Kooperationsmodelle und Performances geben inhaltlich-methodische Impulse.

Auch die jeweiligen Aus- und Weiterbildungsstandards werden vorgestellt und in einer Zukunftswerkstatt Visionen einer Schule entworfen, die theatrales Lernen als beispielhafte Lernkultur begreift.

Die Tagung wird u. a. gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Stiftung Mercator.

Detailinfos und Anmeldung im Programm.

Wichtig
Anmeldungen an das
Schultheater-Studio Frankfurt
Hammarskjöldring 17A
60439 Frankfurt/M
Fax: 069-21232070
Eingescannt per Mail an schultheater [at] live [dot] de