8. Tag der Theaterpädagogik

Tag der Theaterpädagogik - (Online) Meet Up 2022

„Dieser Tag soll nicht ohne eine Zusammenkunft an uns vorbeiziehen. Wir müssen uns für einen Moment lang in die Augen schauen – wenn auch nur digital. Gerade nach einem Jahr, in dem neben den alltäglichen Herausforderungen wenig Zeit für Vernetzung und Austausch geblieben ist, wollen wir mit dieser Veranstaltung einen Raum schaffen, indem jene Herausforderungen gemeinsam benannt und besprochen werden können. Nicht, weil wir glauben, dass wir sie damit sogleich aus dem Weg räumen können, sondern um gestärkt und solidarisch miteinander daraus hervorzugehen.“

(Thilo Grawe, Erweiterter Vorstand vom Bundesverband)

Datum                 Fr, 6. Mai 2022

Uhrzeit                13:30-16:00

Ort         Zoom (Link wird nach Anmeldung verschickt)

Der Bundesverband für Theaterpädagogik (BuT) lädt in Kooperation mit der ASSITEJ alle interessierten Theaterpädagog*innen und –vermittler*innen sowie Studierende zu Impulsen und Austausch über unsere Arbeit und die besonderen Herausforderungen in diesen speziellen Zeiten ein (weitere Themen können auch spontan eingebracht werden).

1) Arbeit mit Geflüchteten: Wie kann die theaterpädagogische Praxis auf die innereuropäischen Fluchtbewegungen reagieren? Wie umgehen mit ukrainischem Schüler*innen in den Schulklassen? Welche Rolle kann Theaterarbeit im Rahmen einer Willkommenskultur übernehmen? Und auf welche Erfahrungen mit Sprachlernklassen und der Arbeit mit Geflüchteten können wir zurückgreifen?

2) Ländliche Räume: Wie funktioniert theaterpädagogische Praxis in den ländlichen Räumen? Welche Strukturen, Formate und Förderungen braucht es?

3) Intersektionale Pädagogik: Wie beeinflusst eine intersektionale Perspektive die theaterpädagogische Praxis? Welche diskriminierungssensiblen Methoden und Haltungen kann es geben? Wie lassen sich Inklusion und Diversität zusammen denken?

4) Ausbildung und Nachwuchs: Wie sieht die Situation von Absolvent*innen der theaterpädagogischen Werkstätten, Institute und Studiengänge aus? Wie viel Praxis war in Pandemiezeiten möglich? Welchen Aufholbedarf gibt es? Welche Kompetenzen braucht es in der Theaterpädagogik (der Zukunft)?

5) Nachhaltigkeit: Wie können die Arbeitsstrukturen und Projekte nachhaltig gedacht und durchgeführt werden? (auch im Bezug auf die eigenen Arbeitskapizitäten und 

Ausrichter*in und Gastgeber*in des Tages der Theaterpädagogik, der 2015 vom Bundesverband Theaterpädagogik e.V. ins Leben gerufen wurde, ist in diesem Jahr der BuT in Zusammenarbeit mit der ASSITEJ als Netzwerk der Kinder- und Jugendtheater und dem KJTZ.

Anmeldung hier bis zum 05. Mai möglich.

8. Tag der Theaterpädagogik